Reframing – Oder: es kommt immer auf den Standpunkt an

Reframing ist ein in der Psychotherapie, vor allem aber auch in der Hypnotherapie sehr wichtiger Begriff.

Gemeint ist damit die (oft humorvolle) Umdeutung einer (meist problematischen) Situation. Man nimmt beim Reframing also einen anderen Standpunkt ein, interpretiert die Situation aus einem anderen Blickwinkel als vorher.

Das hier ist wie ich finde, ein schönes Beispiel für ein erfolgreiches Reframing:

Ein Mann kommt zu seinem Psychotherapeuten und klagt „Ach Herr Doktor, ich bin vollkommen am Ende. Meine Frau hat mich verlassen und ihre ganze Familie geht mir schon seit Jahren aus dem Weg.“ Der Therapeut lehnt sich neugierig vor und fragt höchst interessiert: „Könnten Sie mir bitte verraten, wie Sie das geschafft haben?“

smiley-big

Random Posts

  • 4 Fragen zur Freiheit: The Work (Byron Katie)

    Heute möchte ich Ihnen eine weitere Möglichkeit vorstellen, mit einer wirklich sehr einfachen Technik oft große Veränderungen zu bewirken.
    Und zwar […]

  • Das Leben ein Spiel, und hier sind die Regeln

    Kürzlich stieß ich im Internet auf  „10 Regeln für das Mensch-Sein“ und erst jetzt habe ich gesehen, dass es zu […]

  • Die etwas andere Therapiemethode

    Nein, nein, keine Sorge. Ich arbeite nicht so. Versprochen!
    Aber lustig ist es trotzdem….. :-)

    Ähnliche Beiträge:

    Aufgepasst bei der Wahl Ihrer Selbsthilfegruppe

    Lass […]

  • Pure Lebenslust: I feel pretty

    Brauchen Sie ein bisschen Aufmunterung? Fühlen Sie sich heute irgendwie schlapp, müde und/oder unattraktiv?
    Kurz: Brauchen Sie ein bisschen Seelen-Schokolade?
    Dann schauen […]