Browsed by
Schlagwort: Denken

10 Dinge, die du nie zu dir selbst sagen solltest

10 Dinge, die du nie zu dir selbst sagen solltest

Artikel von Katheryne Hurst, Original-Artikel (engl.) hier
Das Gesetz der Anziehung lehrt uns, dass Worte eine unglaublich wichtige Rolle dabei spielen, was für ein Leben und wie viel Glück wir für uns erschaffen.
Unsere Worte steuern und formen unsere Energie – in die positive oder negative Richtung. Und wir sind nicht nur empfänglich für die Worte die andere benutzen, sondern auch die Worte die wir zu uns selbst sagen.
Grundsätzlich erschaffen unsere Worte unsere Welt – egal ob sie laut ausgesprochen werden oder nur […]

Warum du nicht mit deinem Spiegelbild streiten solltest

Warum du nicht mit deinem Spiegelbild streiten solltest

Kürzlich las ich irgendwo einen Satz von Byron Katie, der mir gut gefallen hat. Ich kann ihn nicht mehr exakt zitieren, aber es ging darum, dass es natürlich überhaupt keinen Sinn macht, mit dem eigenen Spiegelbild zu streiten.
Stellen Sie sich vor, sie stehen morgens vor dem Spiegel und Ihnen gefällt nicht, was Sie da sehen. Nützt es jetzt etwas, Ihr Spiegelbild zu beschimpfen oder es anzuflehen, es möge sich doch bitte bitte ändern?
Nein, natürlich macht das keinen Sinn. Alleine diese […]

Warum Du Dich immer öfter wie ein Kind fühlen solltest

Warum Du Dich immer öfter wie ein Kind fühlen solltest

Abraham sagt in einem seiner Workshops:
„Your Inner Being likes to skip and laugh and think about things; your Inner Being likes to offer compliments and feel appreciation and contemplate something that is not fully understood and then feel the understanding come forth. Your Inner Being is just like your frisky two-year old who is eager for life experience. To meet up with your Inner Being just be more like that now.“
Excerpted from the workshop in Sacramento, CA on Saturday, March […]

Wie Sie Twitter für ein Freude-Tagebuch nutzen können

Wie Sie Twitter für ein Freude-Tagebuch nutzen können

Kürzlich habe ich mal wieder mit dem begonnen, was ich meinen Klienten immer ans Herz lege: das Führen eines Freude- und Dankbarkeitsbüchleins.
Das bedeutet, ein Büchlein in welches man lauter Dinge schreibt, für die man dankbar ist oder die einem Freude bereitet haben.  Und: natürlich kann man auch Dinge reinschreiben, die einem Freude bereiten würden, die man vielleicht irgendwann mal tun möchte, die einem aber schon gut tun, wenn man nur daran denkt. Wichtig ist aber, dass man sich dabei möglichst […]